Ansprechpartner

 

Alexandra Höhn

Verbandsassistentin der DEAE e.V.

Tel.: 0251/ 98101-43

E-Mail: info@deae.de

 

Maike Kittelmann

Projektmitarbeiterin der DEAE e.V.

E-Mail: kittelmann@deae.de

 

Ingrid Ambos

wiss. Mitarbeiterin

des DIE

0228/ 3294-134

E-Mail: ambos@die-bonn.de

Projekt StatistikRevision

Was ist der Verbund Weiterbildungsstatistik?

Die Deutsche Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (DEAE) gehört seit dem Jahr 2000 zu den Verbänden, die sich in der Weiterbildungsstatistik im Verbund engagiert haben. Diese Statistik wird vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE) erhoben und wissenschaftlich betreut. Weitere Mitglieder der Verbundstatistik sind

  • Kath. Erwachsenenbildung Deutschland Bundesarbeitsgemeinschaft e.V. – KEB
  • Bundesarbeitskreis Arbeit und Leben – BAK AuL
  • Deutscher Volkshochschul-Verband – DVV

Die Statistik erlaubt es Auskunft zu geben über die Zahlen der institutionellen, finanziellen und personellen Daten sowie über die Veranstaltungen und Teilnehmenden in den an der Statistik teilnehmenden Landesorganisationen und Einrichtungen. 

Weitere Infos hier. Porträts und Standards der DEAE-Gesamtstatistik hier.

 

Was ist das Projekt StatistikRevision (StaRe)?

Das BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) hat einen Antrag des DIE zur Revision der Verbundstatistik für den Zeitraum 01. Januar 2014 bis 30. Juni 2017 bewilligt. Zwischen dem DIE und den Verbundpartnern bestehen Kooperationsverträge, die die Aufgabenstellung, die Ausführungsfrist, die Vergütung und weiteres regeln.

 

Ziele des Projekts ist es u.a.:

  • bisher nicht erfasste Leistungen (Weiterbildungsberatung, Betreuungsleistung, Digitale Medien, Unterstützung bei der Vermittlung in Arbeit, Kompetenzfeststellung, Projektarbeit, Kooperation und Netzwerke) aufnehmen, um das veränderte Spektrum an Lerndienstleistungen bei den Anbietern darstellen zu können,

  • den gemeinsamen Merkmalskern der Verbundstatistik zu überprüfen, um dem Modernisierungsbedarf der Darstellung des Kernangebots der Einrichtungen nachzukommen und an aktuelle bildungspolitische Herausforderungen anzupassen,
  • die verbandsspezifischen Angebotsprofile besser sichtbar machen, indem an neuen Serviceprodukten und der Spezifizierung der verbandsinterne Fragebögen gearbeitet wird
  • und vieles mehr.

Pretest

Die Diskussionsergebnisse wurden in die verbandsinternen Fragebögen eingearbeitet, die dann für den Pretest verwendet wurden. An dem Pretest der überarbeiteten DEAE-Fragebögen machten Einrichtungen,  die bereits und weiterhin zusätzlich an der DEAE-Statistik teilnehmen, mit. Ihnen wurde eine Aufwandsentschädigung über 750 € gezahlt.

Der Pretest-Fragebogen wurde vom  01. September bis 30. Oktober 2015 zur Teilnahme freigeschaltet.

 

 

 

Zum Seitenanfang